Artikel 1 von 11

Israelis machen sich Sorgen um Rechnungen

Immer mehr Israelis machen sich Gedanken, ob sie ihre Rechnungen trotz der erneuten Corona-Einschränkungen werden bezahlen können, wie das Amt für Statistik am Sonntag, den 26.7. bei der Veröffentlichung einer Umfrage zur „Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung“ bekannt gab. Bei der diesen Monat durchgeführten Befragung sagten 42 % (das entspricht rund 2,4 Millionen Personen), sie seien besorgt. Das waren 9 % mehr als bei einer vorherigen Umfrage, die durchgeführt wurde, als die Einschränkungen Mitte Mai gelockert worden waren. Nun erklärten 21 % sie fühlten sich deprimiert (im Mai waren es 16 %); 19 % fühlten sich einsam und 26 % gaben an, ihre psychische Verfassung habe sich während der Krise „verschlechtert“ oder „bedeutend verschlechtert“. Darüber hinaus sagten 8,5 % der Befragten in der Altersgruppe ab 21 Jahre, ihr körperlicher Zustand habe sich verschlechtert. Bei den über 65-Jährigen stieg diese Zahl um 13 %. (TOI, VFI News)

Bitte betet gemäß der Heiligen Schrift voller Vertrauen zum Herrn, denn Er weiß, was Sein Volk braucht. Er versorgte es von Anfang an und Er sagt allen Menschen: „So seid nun nicht besorgt auf den morgigen Tag, denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem Übel genug.“ – Matthäus 6,24-34