Artikel 2 von 11

Eine Sukka in Dubai

Am 1.10., einen Tag vor dem Beginn des siebentägigen Laubhüttenfestes wurde in Dubai vor dem berühmten Burdsch Chalifa-Wolkenkratzer eine Sukka aufgestellt. Die jüdische Gemeinde in den VAE haucht nun dank der Unterzeichnung des Normalisierungsabkommens ihren religiösen Traditionen in der Öffentlichkeit wieder neues Leben ein. Unter Einhaltung der streng koscheren Vorschriften waren im Laufe der Woche rund 2.500 Hühner und andere Vögel geschlachtet worden – und zwar sowohl für die in den VAE lebenden Juden als auch für die zahlreichen jüdischen Geschäftsleute in den Hotels. In Kürze werden darüber hinaus wohl viele jüdische Bürger in den Golfstaat reisen, die dann ebenfalls in den Genuss des Geflügels kommen. (Jerusalem Post, VFI News)

Bitte betet weiter für Frieden zwischen den ehemaligen Feinden.