Artikel 4 von 12

Biden will Israel und die Golfstaaten im Umgang mit dem Iran mit ins Boot nehmen

Anthony Blinken, der von US-Präsident Joe Biden für das Amt des Außenministers nominiert wurde, sagte: „Wenn es um Maßnahmen hinsichtlich des Irans geht, ist es extrem wichtig, dass sich die neue Regierung am Anfang, und nicht erst am Ende, mit ihren Verbündeten und Partnern in der Region austauscht, also Israel und die Golfstaaten mit einschließt.“ Dies war Blinkens Antwort auf eine Frage von Senator Bob Menendez, Demokrat aus dem US-Bundesstaat New Jersey, im Rahmen einer Anhörung im Senat am 19.1.2021. „Der neugewählte Präsident hält an seiner Meinung fest, dass der Iran keine Atomwaffen haben soll. Ein Iran, der Atomwaffen hat oder kurz davor steht, welche zu haben, wäre noch gefährlicher, als er es ohnehin schon ist, wenn es um all die heimtückischen Aktivitäten, an denen er bereits beteiligt ist, geht – sei es die Unterstützung von Terrorismus, das Beliefern von ‚Stellvertretern’ oder die Destabilisierung der Region.“ (Jerusalem Post, VFI News)

Danke für eure treuen Gebete gegen die atomare Bedrohung. – Psalm 91 und 2. Thessalonicher 3,2