Artikel 1 von 12

VAE und Bahrain wünschen Israel in gutes neues Jahr

Ein ranghoher Vertreter des Königs von Bahrain wünschte Israel alles Gute zu Rosch HaSchana – wenige Tage nach der historischen Unterzeichnung der Normalisierungsabkommen mit beiden Ländern. Die jüdische Gemeinde in Bahrain ist sehr klein. Doch obwohl das Land alle Religionen toleriert, war das jüdische Leben in der Öffentlichkeit bis vor kurzem nicht sichtbar. Juden leben seit etwa 1880 in dem Land, die meisten von ihnen kamen vom Irak nach Bahrain. Sie betrachten die Normalisierungsabkommen als ein historisches Ereignis, dass sie in ihrem Leben nie erwartet hätten. Auch die VAE wünschten Israel auf Twitter ein gutes neues Jahr. (TOI, VFI News)