Artikel 1 von 11

Jüdische Organisationen loben Friedensvertrag zwischen Israel und Sudan

Jüdische und proisraelische Politiker und Organisationen haben den von den USA auf den Weg gebrachten Normalisierungsvertrag zwischen Israel und dem Sudan gelobt. Der Amerikanisch-israelische Ausschuss für öffentliche Angelegenheiten (AIPAC) bezeichnete die Bekanntgabe vom 23.10. als historischen Meilenstein. „Wir begrüßen den Mut beider Nationen, die sich für diesen Schritt entschieden haben, um einen bedeutenden diplomatischen Durchbruch zu ermöglichen“, hieß es in der Erklärung von AIPAC. „Vor 53 Jahren versammelten sich arabische Politiker im Sudan und proklamierten ‚keine Frieden mit Israel, keine Anerkennung Israels und keine Verhandlungen mit [Israel].’ Die heutige Ankündigung ist ein enormer Durchbruch für die Abtragung von alten Parolen, die zur Spaltung und Konflikten geführt hatten.“ AIPAC rief arabische Politiker auf, „insbesondere den Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas“, mit Israel zu verhandeln. (Jerusalem Post, VFI News)

Bitte betet weiterhin für Segen und Heilung für Israel und seine Verbündeten.