Artikel 6 von 9

Israelische Wissenschaftler machen bei Passivimpfstoff für Covid-19 Fortschritte

Ein Team von israelischen Forschern an der Bar-Ilan-Universität hat kurze Aminosäuresequenzen identifiziert, welche oft als Bausteine des Lebens bezeichnet werden. Dies könnte bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Corona helfen, um einen weiteren Ausbruch von Covid-19 zu verhindern. „Bei unseren Studien haben wir einen Satz von potentiellen immunodominanten Epitopen vom SARS-CoV-2-Proteom identifiziert. Diese Epitope sind in der Lage, sowohl Antikörper als auch von den Zellen ausgelöste Immunreaktionen zu generieren“, sagte Dr. Milana Frenkel-Morgenstern. Sie leitet ein Forschungslabor in der Azrieli-Fakultät für Medizin an der Bar-Ilan-Universität. Epitope sind teil von Antigenen, die spezifische Rezeptoren auf der Oberfläche von B- und T-Zellen binden. Sie können das Immunsystem anregen. Das Resultat: Ein passiver Impfstoff, der beim Menschen zellulare und humorale Reaktionen des Immunsystems auslöst. (VFI News)

Bitte betet für alle, die derzeit daran arbeiten, das Leben anderer Menschen zu retten. Betet, dass alles dafür Nötige zur Verfügung steht und dass ein wirksamer Impfstoff bald gefunden wird. – 1. Petrus 2,24