Artikel 8 von 10

Dean Kremer, erster Israeli in US-Baseball-Verband, gewinnt bei seinem Debüt

Dean Kremer, der erste israelische Baseballspieler, der für den US-amerikanischen Baseball-Verband (MLB) rekrutiert wurde, bekam von den Baltimore Orioles eine Einladung und machte bei seinem Debüt gleich die entscheidende Punkte – innerhalb von 24 Stunden. * Die MLB ist als Verband für die beiden nordamerikanischen Baseball-Profiligen, die National League und die American League, verantwortlich. * Kremer führte die Orioles am 6.9.2020 zum 5:1 Sieg gegen die Yankees aus New York. Der 1,90 m große und 84 kg schwere Rechtshänder war 2014 für das israelische Nationalteam bei den Europameisterschaften und 2017 bei den World Baseball Classic im Einsatz. Er spielte 2013 auch bei den Makkabiade (der jüdischen Olympiade) in Israel, damals für die USA, und holte dabei Gold für sein Team. Kremer ist gerne Vorbild für israelische Kinder, die professionell Baseball spielen wollen. „Es ist toll für Leute wie mich, sich einsetzen zu könen. Jedes Jahr gibt es mehr Kinder und wir zeigen ihnen einfach, was alles möglich ist.“ Gegenüber Journalisten sagte er, ihm sei es wichtig, als Jude zu leben. Er werde an Jom Kippur nicht spielen.