Artikel 7 von 11

VAE fangen mit Corona-Impfungen an

Das Gesundheitsministerium der VAE hat eine „eilige Zulassung“ eines Impfstoffes angekündigt, wonach Mitarbeiter in medizinischen Berufen und alle, die ein hohes Infektionsrisiko haben, gegen Corona geimpft werden sollen. Gesundheitsminister Abdul Rahman al-Oueis sagte, Studien der letzten Phasen von klinischen Tests in der dritten Phase des Impfstoffes hätten gezeigt, er sei effektiv und sorge für die Bildung von Antikörpern gegen den Virus. Die Sicherheit des Impfstoffes sei geprüft worden und die Ergebnisse zeigten, er sei in Ordnung, so der Minister auf einer Pressekonferenz. Das nationale klinische Komitee gegen den Corona-Virus sowie führende Forscher, die an der dritten Phase der klinischen Tests beteiligt waren, wie Dr. Nawal al-Kaabi, äußerten sich ebenfalls zu dem neuen Impfstoff. Dr. al-Kaabi sagte, über einen Zeitraum von sechs Wochen seien Impfungen im Rahmen der klinischen Tests an rund 31.000 Probanden aus 125 Ländern vorgenommen worden. Der Impfstoff soll bei 1.000 Freiwilligen, die an verschiedenen chronischen Krankheiten leiden, Erfolg gehabt haben. Mit „relativ“ einfachen Nebenwirkungen müsse man schließlich wie sonst auch rechnen. Demnach soll es keine gefährlichen Nebenwirkungen gegeben haben. * Laut dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung dauert es normalerweise viele Jahre, manchmal gar Jahrzehnte, um einen wirksamen und sicheren Impfstoff gegen ein neues Virus herzustellen! * (INN, VFI News, DZIF)

„Siehe, Ich will ihr einen Verband anlegen und Heilung bringen und sie heilen, und Ich will ihnen eine Fülle von Frieden und Wahrheit offenbaren.“ – Jeremia 33,6