Artikel 7 von 13

Iran wird Covid-19-Impfstoff trotz Sanktionen importierent

Trotz der US-Sanktionen werde der Iran den Corona-Impfstoff aus anderen Ländern einführen, wie der erste Vizepräsident des Irans, Eshaq Jahangiri, mitteilte: „Natürlich stellen Sanktionen und der ausländische Druck für den [iranischen Handel] in allen Bereichen eine Hürde dar, zum Beispiel für die Versorgung mit dem Impfstoff gegen Corona. Doch glücklicherweise kann das mächtige Management des Landes solche Sanktionen entschärfen.“ Abdolnasser Hemmati, der Chef der iranischen Zentralbank, sagte am Donnerstag, rund 200 Millionen Euro stünden bereit, um Covid-19-Impfstoffampullen im Wert von umgerechnet 16,8 Mio. Euro zu kaufen. Zuvor hatte der iranische Präsident Hassan Rohani behauptet, die USA sabotiere die Versuche Teherans, Impfstoff zu importieren. Das islamistische Land selbst bemüht sich nicht, einen eigenen Impfstoff zu entwickeln. (Jerusalem Post, VFI News)