Artikel 8 von 9

Pensionierter stellvertretender Polizeichef: „Gott hauchte Atem in meine Lungen und heilt mich.“

Im März erklärte ein Corona-Überlebender gegenüber dem US-amerikanischen Sender Fox, wie er nach der Diagnose im Krankenhaus Atemnot hatte, weil sich seine Lungen schnell mit Flüssigkeit füllten. Doch alles änderte sich, als die Gegenwart Gottes in sein Zimmer kam und Er ihm Lebensodem einhauchte. Clay Bentley, ein pensionierter stellvertretender Polizeichef aus dem Bundesstaat Georgia, gab Zeugnis über sein Heilungswunder. Es war ihm recht schnell sehr schlecht gegangen, weshalb er wegen Atembeschwerden in die Notaufnahme fuhr. Man stellte Lungenentzündung fest und schickte ihn heim. Da es ihm einige Tage später schlechter ging, führt er wieder ins Krankenhaus, wo bei ihm Corona diagnostiziert wurde. „Ich weiß, ich war zwölf Tagen im Krankenhaus. Am 5. oder 6. Tag sagten die Ärzte, sie hätten alles versucht, aber es ginge mir schlechter als vor einer Einlieferung.“ Die Ärzte erklärten, wie wichtig es sei, die Flüssigkeit aus der Lunge zu kriegen. Bentley sagte, in dem Augenblick habe Gott zu ihm gesagt: „Du bist auf dem Wege der Genesung.“ Gegen 3 Uhr morgens sei er allerdings an den Punkt gekommen, wo er kaum noch atmen konnte und es sich anfühlte, als würde eine Last von zwei Zentnern auf ihm liegen, die ihm das Atmen unmöglich machte „Dann spürte ich wie Luft in meine Lungen kam. Als gläubiger Christ weiß ich, dass Gott da bei mir war. Ja, Er blies Luft in meine Lungen... Als der Arzt am nächsten Morgen zur Visite kam, sagte er: ‚Gestern ging es Ihnen schlechter als vorher und heute haben Sie kaum Flüssigkeit in der Lunge. Darf ich Sie fragen, ob Sie gebetet haben?’ Das bejahte ich. Der Arzt erwiderte: ‚Ich stelle immer wieder fest, wenn Menschen beten, fließt positive Energie in den Körper und er fängt an, sich selbst zu heilen.’ Darauf antwortet ich: ‚Das können Sie so sehen, aber ich sage Ihnen, Gott kam heute Nacht in dieses Zimmer und heilte mich.“ (Brietbart, siehe VfI 31.3.2020)

„Gott ist unsere Rettung. (Sela.) Gott ist uns ein Gott der Rettungen, und bei dem HERRN, dem Herrn, stehen die Ausgänge vom Tod." – Psalm 68,20b-21