Artikel 16 von 18

Mehr FB-Gruppen leugnen den Holocau

Das im Vereinigten Königreich ansässige Institut für Strategische Dialoge (ISD), eine Organisation, die gegen Extremismus ist, hat nun soziale Medien durchforstet und ist dabei auf 36 Gruppen mit insgesamt 366.068 Mitgliedern gestoßen, die den Völkermord der Nazis leugnen. Laut ISD gibt es nicht nur Gruppen, die die Gräueltaten der Nazis leugnen, sondern auch Links zu Herausgebern posten, die die Geschichte umschreiben wollen. „Die Entscheidung von Facebook, Inhalte zu gestatten, die den Holocaust leugnen, fällt unter den Deckmantel der legitimen historischen Debatten. Doch damit ignoriert die Plattform, warum Menschen den Holocaust überhaupt leugnen“, so Jacob Davey, der leitende Manager von ISD. „Das Leugnen des Holocaust ist ein willkürliches Mittel, um das Leiden des jüdischen Volkes zu entlegitimieren und uralte antisemitische Äußerungen zu wiederholen. Wenn Menschen das explizit tun, sollte das klar als Akt des Hasses identifiziert werden“, fügte er hinzu. Facebook-Chef Mark Zuckerberg vertritt die Meinung, soziale Medien seien keine „Schiedsrichter der Wahrheit“. (NYP, VFI News)

Bitte betet für das Aufdecken von Falschinformationen. Betet, dass Menschen die Wahrheit über historische Fakten erfahren, aber vor allem, dass sie das Wort Gottes und Seine Liebe erkennen. „Die Lippen der Lüge sind dem HERRN ein Gräuel, die aber, die Wahrheit üben, sein Wohlgefallen.“ – Sprüche 12,22