Artikel 1 von 9

Jüdische Bevölkerungszahl weit unter der vor dem Holocaust

„Tröstet, tröstet mein Volk! Spricht euer Gott. Redet zum Herzen Jerusalems, und ruft ihr zu, dass ihre Mühsal vollendet, dass ihre Schuld abgetragen ist, dass sie von der Hand des HERRN Zweifaches empfangen hat für alle ihre Sünden.“ Jesaja 40,1-2

Laut eines diese Woche vom israelischen Amt für Statistik veröffentlichten Berichtes zählte die jüdische Bevölkerung Ende 2018 weltweit 14,7 Millionen. Aus den am Vorabend des Holocaust-Gedenktages präsentierten Informationen geht hervor, dass die Zahl der Juden auf dem Globus damit weiter unter dem Höchststand von vor dem Holocaust liegt. Im Jahr 1939, kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, gab es weltweit über 16,6 Millionen Menschen jüdischen Glaubens. Am Vorabend der Staatsgründung 1948 betrug die Zahl der Juden weltweit 11,5 Millionen, von denen 650.000 (6 %) in Israel lebten. Ende 2018 war die jüdische Bevölkerung auf 14,7 Millionen gestiegen, von denen 6,7 Millionen, das heißt 45,6 %, im jüdischen Staat lebten. Die zweitgrößte Anzahl an Juden in der Welt lebt in den USA, genauer gesagt 5,7 Millionen Menschen jüdischen Glaubens, gefolgt von Frankreich mit rund 450.000 Juden. (VFI News)

Wir kennen die tragischen Kapitel aus der Vergangenheit, wonach die jüdische Bevölkerung wegen Antisemitismus, Hass und Gewalt reduziert wurde. Doch egal, ob wir in die Vergangenheit, die Gegenwart oder die Zukunft schauen, wir entscheiden uns dazu, Gott zu loben, denn Er ist dabei, Seine jahrtausendealte Verheißung für Sein Volk herbeizuführen: „Und der HERR, dein Gott, wird dich in das Land bringen, das deine Väter besessen haben, und du wirst es besitzen; und Er wird dir wohltun und dich vermehren über deine Väter hinaus.“ – 5. Mose 30,5