Artikel 8 von 10

Hamas verbietet Moslems, an Weihnachtsfeiern in Gaza teilzunehmen

Die Hamas hat sich für „begrenzte Kontakte“ in Zusammenhang mit Weihnachtsfeiern im Gaza-Streifen entschieden, was zu heftiger Kritik von Palästinensern führte, besonders von Christen, die im Gaza-Streifen leben. Die Richtlinie, die nicht mit Corona in Verbindung stehen soll, war Teil eines internen Dokuments vom 15.12.2020, verfasst von Dr. Walid Owaidah, dem Generaldirektor der allgemeinen Behörde für Predigten und Richtlinien im von der Hamas kontrollierten Ministerium für religiöse Angelegenheiten. Die Hamas verteidigte ihre Entscheidung und behauptete sie richte sich nur an Moslems, die nicht-moslemische Feiern besuchen wollten. (Jerusalem Post, VFI News)