Artikel 9 von 12

Frankreich spendet einer palästinensischen Gruppe 8,1 Millionen Euro

Die französische Regierung überwies 8,1 Millionen Euro an eine palästinensische Organisation, die sich für den Boykott Israels einsetzt. Dabei wurde das Werben für den Boykott in mehreren großen Klagen für illegal befunden. Der Empfänger der 8 Millionen Euro war das sogenannte „Entwicklungszentrum“, die Gruppe, die hinter dem „Palästinensischen Verhaltenskodex für Nichtregierungsorganisationen“ aus dem Jahr 2008 steht. Dabei handelt es sich um ein Dokument, das jegliche „Normalisierung mit dem Besatzer [Israel] auf politischer, kultureller, sicherheits- und entwicklungstechnischer Ebene klar ablehnt.“ (Jerusalem Post, VFI News)

„Du aber ersieh dir aus dem ganzen Volk tüchtige, gottesfürchtige Männer, Männer der Wahrheit, die den ungerechten Gewinn hassen, und setze sie über sie...“ – 2. Mose 18,21