Artikel 10 von 12

Frauen aus dem verlorenen Stamm Manasse wandern von Indien aus und nach Israel ein

Am 3.1.2021 wanderten vier Frauen und ein Mädchen vom Stamm Manasse aus dem Nordwesten Indiens nach Israel ein. Ihre Alija war von der Ministerin für Einwanderung und Integration Pnina Tamano-Schata befürwortet worden, unterstützt von Innenminister Arje Deri und Außenminister Gabriel Aschkenasi sowie der Organisation Shavei Israel. Drei Schwestern – Rut (28), Dina (21) und Avigail Lhanghal (13) aus Manipur – sowie Malka Zote (37) und Tiferet Renthlei (33) aus Mizoram folgten 252 anderen Mitgliedern des Stammes, die vor zwei Wochen eingewandert waren. (INN, VFI News)

„Und Joseph gab dem Erstgeborenen den Namen Manasse: Denn Gott hat mich vergessen lassen all meine Mühsal und das ganze Haus meines Vaters.“ – 1. Mose 41,51