Artikel 2 von 12

Landung des letzten Alija-Fluges im Jahr 2020

Der letzte für das Jahr 2020 von Nefesh B’Nefesh (NBN) organisierte Flug mit Einwanderern landete am 30.12.2020 und brachte 48 neue „Olim“ ins jüdische Land. Sie gesellten sich zu den 3.168, die 2020 von Nordamerika nach Israel umzogen. Trotz Corona gab es insgesamt 2.625 Einwanderer, die seit Beginn der Pandemie eintrafen. Genau 6.704 einwanderungswillige Bewerber hatten sich 2020 bei der NBN gemeldet. Das waren 125 % mehr Interessenten als 2019, als 3.035 Bewerbungen eingereicht worden waren. „Wenn wir uns all die Herausforderungen im Jahr 2020 anschauen, können wir mit dem Erreichten zufrieden sein“, so Rabbi Jehoschua Fass, NBN-Mitbegründer und Direktor der Organisation. „Wir freuen uns darauf zu sehen, wie jeder Neuankömmling in Israel wächst und sich ein neues Leben aufbaut. Wir sind auf 2021 gespannt – ein Jahr, in dem vielleicht noch mehr Einwanderer kommen werden.“ (Jerusalem Post, VFI News)