Logo
Artikel 8 von 11
McDonald's will no longer serve its Russian customers, after over 30 years of business

McDonald’s verlässt Russland nach 30 Jahren

Am 16.5.2022 kündigte McDonald's an, die Schnellrestaurantkette werde Russland nach 30 Jahren verlassen. Man habe begonnen, die einzelnen Restaurants zu verkaufen. Im März hatte es geheißen, die 850 Restaurants würden wegen der Invasion der Ukraine vorübergehend geschlossen. Die neue Entscheidung beruhe auf der humanitären Krise und den unvorhersehbaren Umständen durch den Krieg, berichtete die BBC. McDonald’s hatte am Ende des Kalten Krieges 1990 seinen ersten Standort in Russland eröffnet. Das war damals als symbolischer Akt interpretiert worden, der das Ende der Spannungen zwischen dem Westen und dem Osten darstellte. Die UdSSR zerfiel 1991. Als Russland seine Wirtschaft für Unternehmen aus dem Westen öffnete, machte McDonald’s weitere Restaurants auf. „Es ist eine komplizierte Situation, die wir noch nie hatten und die Konsequenzen sind weitreichend“, sagte der oberste Chef des Unternehmens, Chris Kempczinski in einer Botschaft an seine Angestellten und Lieferanten. (INN, VFI News)