Artikel 5 von 9

SOLEIMANIS TOD SCHWÄCHT AGENDA DES IRAN IM NAHEN OSTEN

Der Tod von Soleimani wird sich negativ auf die Versuche des Irans auswirken, seinen Einfluss im Nahen Osten auszubreiten. Er kam zu einer Zeit, in der Soleimanis Projekt (das heißt die Hegemonie des Irans in der Region) im Irak und im Libanon vor ganz neuen Herausforderungen stand. Hinzu kommt, dass sein Nachfolger, Ismail Ghaani, als schwacher Ersatz gilt – in Bezug auf dieses Projekt und hinsichtlich der explosiven Lage in Ländern, in denen die islamische Republik vor einigen Monaten noch große Siege verkündet hatte. (VFI News) 

Bitte betet gemäß der Heiligen Schrift: „Beschließt einen Ratschlag, und er soll vereitelt werden; redet ein Wort, und es soll nicht zustande kommen; denn Gott ist mit uns.“ – Jesaja 8:10