Artikel 8 von 11

Tschechische Republik verlegt Botschaft nach Jerusalem

Die Tschechische Republik ist bereit für die nächsten Schritte zur Verlegung ihre Botschaft nach Jerusalem, wie ein Sprecher des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman am Montag, den 5.10. mitteilte. Seine Regierung sei für die weitere Stärkung ihrer Vertretung in Jerusalem bereit, wie es nach einem Treffen von ranghohen Regierungsmitgliedern hieß. Neben Zeman selbst hatten der Premierminister des Landes, der Innen- und der Außenminister sowie der Verteidigungsminister und der Sprecher des Parlaments an der Sitzung teilgenommen. Zemans Sprecher Jiří Ovčáček erklärte, der Umzug der tschechischen Botschaft nach Jerusalem sei eines der langfristigen Ziele des Präsidenten. Im November 2018 hatte Prag das „Tschechische Haus“ in Jerusalem eröffnet. Es war ein erster Schritt in Richtung Verlegung der Botschaft in die israelische Hauptstadt. Im Tschechischen Haus gibt es ein Kulturzentrum, Zweigstellen für Handels- und Tourismusämter der Tschechei aber auch Räumlichkeiten, in denen der tschechische Botschafter in der Hauptstadt Sitzungen abhalten kann. (Jerusalem Post, VFI News)