Artikel 5 von 12

Rohani will Syrien helfen, die Golanhöhen zu befreien

Der iranische Präsident Hassan Rohani erklärte am 8.12.2020, Teheran und Damaskus hätten das gleiche Ziel: Israel zu konfrontieren – bis die Golanhönen an Syrien zurückgegeben werden. Auf der Webseite Rohanis hieß es, er habe dies bei einem Treffen mit dem syrischen Außenmister Faisal Mekdad geäußert. „Die Islamische Republik Iran wird die Regierung und das Volk Syriens weiter unterstützen. Sie sind strategische Verbündete und wir stehen an der Seite Syriens bis es den Sieg erringt“, so Rohani. Er fügte hinzu, „Zionistische Besatzer und Terrorismus“ seien das gemeinsame Ziel beider Länder. * Der Generalstabschef (Ramatkal) der Israelischen Verteidigungskräfte (IVK) Aviv Kochavi sagte vergangene Woche, Israel bleibe bei seiner Vorgehensweise und werde vom Iran unterstützte Kämpfer davon abhalten, in Syrien Fuß zu fassen. Die IVK haben seit dem Beginn des Bürgerkriegs 2011 Hunderte von Angriffen gegen Syrien durchgeführt, um den Iran davon abzuhalten, in Syrien eine militärische Präsenz zu etablieren und um den Transport von hochmodernen Waffen an Terrorgruppen in der Region, hauptsächlich die Hisb-Allah, zu stoppen. (TOI, VFI News)

Bitte betet für den Schutz von unschuldigen Menschen vor den Bedrohungen des Feindes. – Psalm 91