Artikel 4 von 9

Netanjahu hält trotz drohender EU-Sanktionen an Annektierung fest

Die EU übt Druck auf Israel aus und will Sanktionen verhängen, falls der jüdische Staat nächsten Monat Teile des Westjordanlandes annektiert. Dies teilte der deutsche Außenminister Heiko Maas dem israelischen Premier Benjamin Netanjahu am Mittwoch mit. * Es war der erste Besuch eines ranghohen Mitglieds der deutschen Regierung seit der Bildung der neuen israelischen Regierung. Maas traf am 10.6. in Israel ein und wollte Netanjahu überzeugen, von seinem Plan Abstand zu nehmen, am 1. Juli einseitig bis zu 30 % des Westjordanlandes zu übernehmen. Zusätzlich zum Druck innerhalb der EU - Israels größtem Handelspartner -, Strafmaßnahmen gegen Israel zu ergreifen, wenn es die Annexion vorantreibt, sagte Maas, dass die Staaten auch die Anerkennung eines palästinensischen Staates vorantreiben könnten. Netanjahu erklärte, jegliche Friedenspläne müssten die israelischen Siedlungen berücksichtigen. (Jerusalem Post, VFI News)