Artikel 9 von 12

Mord an Frauen löst im Libanon Zorn aus – häusliche Gewalt verdoppelt sich

Der Mord an drei Frauen hat im Libanon Empörung ausgelöst. Die Behörden teilten mit, dass sich die Anzeigen wegen häuslicher Gewalt verdoppelt haben – in einem Land, das erst vor kurzem für ein neues Gesetz zum Schutz von Frauen gelobt wurde. Das prominenteste Opfer war das Modell Zeina Kanjo; sie wurde zuhause erwürgt. Gegen ihren Mann, der des Mordes angeklagt in die Türkei geflohen war, wurde Haftbefehl erlassen, wie die staatliche Nachrichtenagentur NNA meldete. Ein Nachrichtensender bat Kanjos Witwer, Ibrahim Ghazal, seine Version des Geschehens darzustellen, was in sozialen Medien Zorn auslöste. In dieser Kultur scheint die Meinung vertreten zu werden, dass das Opfer die Schuld trägt. (Jerusalem Post, VFI News)

„Sechs sind es, die der HERR hasst, und sieben sind Seiner Seele ein Gräuel: hohe Augen, eine Lügenzunge, und Hände, die unschuldiges Blut vergießen; ein Herz, das böse Anschläge schmiedet, Füße, die schnell zum Bösen hinlaufen; wer Lügen ausspricht als falscher Zeuge, und wer Zwietracht ausstreut zwischen Brüdern.“ – Sprüche 6,16-19