Artikel 5 von 8

Iran behauptet, Israel trage die Schuld für Corona

Während die Palästinenser Israel beschuldigen, Wildschweine nach Judäa und Samaria zu schicken, damit sie die Ernte vernichten, ist Israel, laut der neuesten iranischen Theorie – wohl in Zusammenarbeit mit den USA – für den Coronavirus verantwortlich, der sich in der Islamischen Republik ausbreitet. Das Regime im Iran braucht einen Feind im Ausland, um seine Bürger davon abzulenken, dass die Regierung einen Monat lang nichts gegen Corona unternommen hat. Am Mittwoch, den 11.3.2020 meldete das iranische Gesundheitsministerium 9.000 Fälle von Infizierten und 350 Todesopfer durch den Virus. Beobachter gehen davon aus, dass die tatsächliche Anzahl der Betroffenen viel höher sein könnte. In den letzten Tagen hat der Iran immer wieder berichtet, Zionisten steckten hinter dem Virus. Am Donnerstag, den 5.3.2020 berichtete der iranische Auslandsfernsehsender Press TV, „zionistische Elemente“ hätten eine noch tödlichere Version des Coronavirus gegen den Iran entwickelt. Die Agenda in Teheran soll drei Zwecke erfüllen, seit Corona Mitte Februar 2020 in das islamistische Land kam. Zunächst leugnete der Iran, der Virus sei dort ausgebrochen. Ende Februar wurde bekannt, dass einige führende Politiker und andere ranghohe Vertreter des Landes den Virus hatten, weil dieser von der religiösen Stadt Ghom nach Teheran mitgebracht wurde. * Um die ursprüngliche Lüge zu verdecken, fing der Iran an, Israel und die USA wegen des Ausbruchs anzuklagen. In einem Artikel auf der Webseite von Press TV hieß es am Sonntag, den 8.3.2020, die USA greife zur biologischen Kriegsführung. Außerdem wurde ein Artikel zitiert, wonach Israel hinter dem Virus stecken soll. Dem Bericht zufolge habe ein „ehemaliger CIA-Beamter“ erklärt, die USA und Israel arbeiteten zusammen. Letztes Wochenende sandte Teheran den iranischen Admiral Ali Schamchani, der als Sekretär im Höchsten Iranischen Sicherheitsrat sitzt, in den Irak. Obwohl Iraner nicht in den Irak reisen dürfen und obwohl es viele Fälle von Corona unter den Mitgliedern des Regimes gibt, zu dem Schamchani gehört, gab er irakischen Politikern die Hand und musste im Irak nicht in Quarantäne gehen. Auf einer Pressekonferenz im Irak behauptete er, Zionisten seien gegen die Sicherheit in der Region. Der Iran kennt nur eine Methode: Schiebe die Schuld nur auf die USA und Israel. Ob bei der Frage der nationalen Sicherheit oder beim Coronavirus, Teheran wendet die gleiche Strategie an. Für COVID-19 verlässt es sich auf antisemitische Verschwörungen im Ausland, um der Falschinformation über den Ursprung des Virus noch mehr Gewicht zu verleihen. (VFI News)