Artikel 5 von 10

Israelische Innovation führend bei technischen Lösungen für Covid-19

Israel hat sich seinen Titel als Nation der Jungunternehmen wirklich verdient. Das israelische Innovations-Ökosystem hat eine einzigartige Umgebung geschaffen, in der israelische Unternehmer blühen und gedeihen. Im Jahr 2019 lag deren Wert bei umgerechnet rund 17 Mrd. Euro. Hightech-Exporte aus Israel beliefen sich auf 39 Mrd. Euro – wohlgemerkt innerhalb eines Jahres. Mobileye wurde 2017 von Intel für 12,7 Mrd. Euro gekauft. Soda Stream wechselte 2018 für rund 2,7 Mrd. Euro den Besitzer. WIX ging 2013 an die Börse und hat heute einen Wert von ca. 11 Mrd. Euro. Und das ist nur der Gipfel eines riesigen Eisberges. Israelische Jungunternehmen arbeiten an technologischen Lösungen für weltweit dringliche Probleme, unter anderem in folgenden Bereichen Medizin, Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie. Dazu kommen neue Gebiete wie die so genannte Proptech (von „Property Tech“, das heißt die digitale Transformation der Immobilienbranche); die Contech (also die Technologie in der Baubranche) sowie die Fintech (Finanztechnologie). Täglich finden sie neue Lösungen. Oded Eliaschib, der Chef der Firma Investination, sagte jetzt: „Rund 80 % aller israelischen Firmen, die 2020 ins Leben gerufen wurden, arbeiten an Lösungen in Verbindung mit Covid-19, so viele wie in keinem anderen Land der Erde. (TOI, VFI News)

Bitte dankt Gott für die Innovationen, die in Israel bereits entwickelt wurden. Betet weiter intensiv für Fortschritte zum Wohle der Menschheit.