Artikel 7 von 10

Weltneuheit: 3D-Steaks in israelischen Restaurants

Israelische Genießer werden Ende des Jahres die ersten, mit 3D-Druckern hergestellten „Steaks“ essen können, denn die Nahrungsmittelindustrie hat einen Durchbruch geschafft. Redefine Meat (zu Deutsch: „Definiere Fleisch neu“), eine in Rehovot ansässige israelische Firma, präsentiert jetzt das „Alternative Steak“, welches dem Unternehmen zufolge Maserung, Geschmack und Aussehen von echtem Fleisch nachahmt. Es wird mit Hilfe einer patentierten 3D-Drucktechnik hergestellt. „Es ist das weltweit erste 3D-Steak, welches die ‚Steak-Prüfung’ wirklich besteht“, sagte Eshchar Ben-Shitrit, der Chef und Mitgründer von Redefine Meat gegenüber der unabhängigen US-amerikanischen Nachrichtenagentur The Media Line. „Wir haben einen Meilenstein erreicht, denn wir drucken Steaks in der Massenproduktion. Geschmack und Maserung sind erstaunlich.“ Verschiedene Arten von „Hackfleisch“ auf pflanzlicher Basis gibt es schon seit geraumer Zeit zu kaufen. Der Versuch, etwas herzustellen, das wie echtes Fleisch aussieht und sich im Mund wie Fett, Muskeln und Sehnen anfühlt, sei eine viel größere Herausforderung gewesen. (Jerusalem Post, VFI News)