Artikel 13 von 18

Iran bedroht VAE wegen normalisierter Beziehungen zu Israel

Von offizieller iranischer Seite hieß es am Freitag, den 14.8., die VAE sollten nach dem Normalisierungsabkommen mit einer Bestrafung rechnen. „Die Regierung der VAE und andere involvierte Regierungen müssen die Verantwortung für alle Konsequenzen ihres Handelns übernehmen“, meldeten staatliche und regionale Medien unter Bezugnahme auf eine entsprechende Erklärung aus dem iranischen Außenministerium. Die VAE rechtfertigten das historische Abkommen, indem sie betonten, dass Premier Netanjahu dafür die Annektierung von Gebieten ausgesetzt habe, die in den Augen vieler Beobachter für einen künftigen PA-Staat von entscheidender Bedeutung sind. Wie der Iran lehnte die PA-Führung den Deal als „Verrat“ ab. „Welch ein strategischer Fehler. Die #VAE werden von zionistischem Feuer umgeben werden“, schrieb Hossein Amir-Abdollahian, ein außenpolitischer Berater des iranischen Parlaments, am späten Donnerstagabend auf Twitter. Eliot Engel, Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus und Vorsitzender des ständigen Ausschusses für internationale Beziehungen, hatte am 13.8. erklärt: „Das [Abkommen] dient der Stabilität in der Region und wird die Bemühungen für den Frieden vorantreiben. Ich hoffe, dass dieser Durchbruch andere Nationen ermutigt, ihre Beziehungen zu Israel ebenfalls zu normalisieren, und dass die Palästinenser dem Frieden eine Chance geben.“ (WE, VFI News)

Bitte betet für Kraft für das Volk Gottes und dass es vor Vergeltungsschlägen wegen des Abkommens bewahrt wird.