Artikel 4 von 13

Polizei stellt zur Durchsetzung des Lockdown 200 Straßensperren auf

Die israelische Polizei hat letztes Wochenende, vor allem auf Schnellstraßen, rund 200 Straßensperren aufgestellt, um Israelis daran zu hindern, die sonnigen Tage, trotz des Lockdowns, für einen Ausflug zu nutzen. Dies berichtete der Sender N12 am Freitag. Premierminister Benjamin Netanjahu und seine Regierung hatten die Ausgangssperre um weitere zehn Tage verlängert. Berufstätige in wesentlichen Berufen dürfen zur Arbeit fahren; auch politische Proteste dürfen weitergehen. Der Rest der israelischen Bevölkerung wurde ermutigt, zu Hause zu bleiben. Neben den Straßensperren will die Polizei Streifen aussenden, um Massenaufläufe zu verhindern. Sie erklärte die bestehenden Regelungen würden streng durchgesetzt. (Jerusalem Post, VFI News)

Epheser 6,10