Artikel 3 von 10

Israel bietet dem Libanon nach Unglück Hilfe an

Unter Federführung von Verteidigungsminister Gantz und Außenminister Aschkenasi wandte sich Israel noch am Dienstag über internationale Mittler an den Libanon und bot der Regierung dort von Netanjahu bewilligte medizinische und humanitäre Hilfe an. Der Premier instruierte den Leiter des Nationalen Sicherheitsrates Meir Ben-Schabbat mit dem UN-Gesandten Nikolai Mladenow zu sprechen, um herauszufinden, wie Israel dem Libanon sonst noch helfen könne. In einem Interview mit Channel 12 News sagte Aschkenasi: „Wir verfolgen die Entwicklungen im Libanon. Ich sehe keinen Grund, an den Berichten aus Beirut zu zweifeln, dass es sich um ein Unglück handelt, das durch einen Brand ausgelöst wurde.“ Auch der israelische Präsident Rivlin bot der libanesischen Regierung Unterstützung an. Er schrieb auf Facebook: „Wir nehmen aufrichtig Anteil am Schmerz des liberianischen Volkes und bieten ihm in dieser schweren Zeit unsere Hilfe an.“ (INN, VFI News)

Bitte betet für die Führung im Libanon, dass sie die so dringend nötige Hilfe annimmt. Möge sie politische Ansichten und anderen Groll zur Seite legen und ihre Pflicht gegenüber ihrem Volk erfüllen. „Siehe, zum Heil wurde mir bitteres Leid: Du, Du zogst liebevoll meine Seele aus der Vernichtung Grube; denn alle meine Sünden hast du hinter Deinen Rücken geworfen.“ – Jesaja 38,17; Römer 10,20